„Das menschliche Leben ist ein höchstrangiges Rechtsgut und absolut erhaltungswürdig“, so der BGH. Deshalb verbiete es sich, das Leben als Schaden anzusehen.

Rechtsanwältin Maren Feyler, Fachanwältin für Erbrecht, berät und vertritt Sie auch in Fällen, bei denen ein Testament in Rede steht.

Früher gab es Entmündigungen. Heutzutage aber haben Menschen, die etwa an Demenz leiden oder geistig behindert sind, manchmal einen recht­lichen Betreuer an ihrer Seite. Was das für die Betrof­fenen bedeutet und welche Regeln bei der Betreuung gelten, erklären wir hier.

Wer regelmäßig sein Auto auf öffent­lichen Parkplätzen abstellt, kennt das Problem: Im Laufe der Zeit stellen sich immer mehr Spuren ein, etwa durch zu knapp vorbei geschobene Fahrräder oder durch das Anstoßen anderer Autotüren.

Nach Schätzungen ist jeder dritte Bußgeldbe­scheid fehlerhaft. Wir erklären, was Sie tun können.

Schlaglöcher sind für Autofahrer eine üble Sache – vor allem, weil Halter meist auf einem Teil der Kosten sitzen bleiben, die durch ein Schlagloch am Auto entstehen. Denn es ist sehr schwer, den Baulastträger in Anspruch zu nehmen.

Smart-Repair-Techniken sind zwar oft die günstigste Alter­native, können aber in der Regel eine fachge­rechte Reparatur nicht ersetzen – doch genau auf diese haben Geschädigte nach einem Unfall Anspruch.

Wer einen Verein gründen möchte, braucht eine Idee und Gleichgesinnte – und muss bereit sein, sich erst einmal mit administrativer Arbeit zu beschäftigen. Das gilt ganz besonders, seit im Mai die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten ist.

Wenn Schimmel in der Mietwohnung auftaucht, kommt es oft zum Streit zwischen Mieter und Vermieter. Wir erklären, was Mieter jetzt tun sollten.

Nach der Geburt eines Kindes freuen sich viele Mütter und Väter auf die Elternzeit. Wir erklären, wer Anspruch hat, was man bei der Beantragung beachten sollte und wie lange der Ausstieg aus dem Beruf maximal dauern darf.

Eines steht fest: An Verkehrs­zeichen mangelt es Deutschland wahrlich nicht. Rund 20 Millionen Stück befinden sich auf den Straßen der Bundes­re­publik. Ihre Bedeutung zu kennen, kann durchaus hilfreich sein – vor allem, wenn es sich dabei um Halte­ver­bots­schilder oder Parkver­bots­schilder handelt. Anwaltaus­kunft.de erklärt, was Sie über falsches Parken wissen müssen, welche Bußgelder drohen und wann Sie mit dem Abschlepp­trans­porter rechnen müssen.